Fernsehen mit Chromecast und waipu.tv – So geht´s

Chromecast-Thump

[ANZEIGE]

Fernsehen kann man seit Ende März nicht mehr über DVB-T! Jeder mit einem Kabel sowie Satellitenanschluss, dem ist das natürlich egal. Doch was tun wenn dieser Anschluss eben nicht überall vorhanden ist?

Bei uns im Wohnzimmer besitzen wir einen Satellitenempfang, Junior hingegen hatte in seinem Zimmer nur DVB-T zur Verfügung, genauso wie in der Küche auch. Wir schauen zwar nicht übermäßig viel Fern, manchmal möchte man aber doch gerne etwas beim Fernsehen entspannen oder man schaut in seine Lieblingssendung rein. Genauso geht es auch Junior und deshalb mussten wir was tun.

waipu.tv

Wir haben uns bei Debitel beraten lassen und sind so auf den Streamingdienst waipu.tv aufmerksam geworden. Mit der waipu.tv App können wir jede Menge Sendungen ganz einfach auf unserem Handy oder auch Tablet streamen. Auch aufnehmen seiner Lieblingssendungen ist mit waipu möglich, das finde ich klasse! So kann man nichts mehr verpassen und hat seine Sendung in der eigenen Mediathek gespeichert. Das Handy oder Tablet wird zur Fernbedienung und es können alle Sender in HD auf dem Fernseher gestreamt werden, doch ohne Chromecast wird das nichts. Wer möchte kann waipu.tv 30 Tage kostenlos testen, wir zahlen monatlich 15 € für den Dienst und haben so die Möglichkeit mit bis zu 5 verschiedenen Geräten gleichzeitig zu streamen, es ist also nur eine Anmeldung für mehrere Personen nötig!

Chromecast-32

Fernsehen mit Chromecast über WLAN

Mit Chromecast, einem kleinen Streaming Media Player, ist es möglich ganz einfach YouTube-Videos, Filme, Serien, TV-Sendungen, Musik und Fotos von einem Mobilgerät, wie Handy oder Tablet direkt auf den Fernseher zu streamen. Chromecast ist kompatibel mit iPhone, iPad, Android-Smartphones oder Tablet, Mac – oder Windows -Laptop oder Chromebook und wird einfach über HDMI an den Fernseher angeschlossen. Es wird keine zusätzliche Fernbedienung oder HDMI-Kabel benötigt! Dein Handy oder auch Tablet wird dann zu deiner Fernbedienung.

Chromecast-2

Chromecast-3

Um Chromecast zu verwenden brauchten wir glücklicherweise keinen neuen Fernseher und auch keinen Receiver, ein gewöhnlicher HDMI Anschluss, den die meisten Fernseher besitzen reicht völlig aus.  Auch die Kosten des kleinen Gerätes sind nur einmal zu investieren und belaufen sich derzeit bei ca. 35 €. Zu haben ist Chromecast bei Media Markt, Mobilcom Debitel und vielen anderen Geschäften – auch Online!

Inhalt Chromecast

  • Chromecast Media Player mit HDMI
  • USB Kabel
  • Netzteil
  • Anleitung

Chromecast-4

Chromecast anschließen

Zuerst wird  das USB-Stromkabel mit dem Chromecast verbunden. Das andere Ende wird ins Netzteil gesteckt und kommt in eine freie Steckdose. Oder wenn vorhanden an ein USB Anschluss am Fernseher, so habe ich es bei uns in der Küche gemacht, da entfällt das Netzteil einfach.  

Chromecast-8

Chromecast einrichten

Nach dem anschließen des Chromecasts, schaltet man den Fernseher ein und schon wird auf dem Fernseher eine Web Adresse angezeigt, der man mit seinem Smartphone oder Tablet folgt und weitere Schritte zu sehen sind. Nun werdet ihr aufgefordert die dazugehörige App runterzuladen, nach dem laden der App wird diese geöffnet, folgt der Anweisung um den Chromecast einzurichten.

Chromecast-9

 

Als nächstes wird das Gerät mit dem WLAN verbunden und zeigt dazu auch einen Code auf dem Fernseher und auf dem Display des Mobilgerätes an, der natürlich übereinstimmen muss. Dann drückt man auf weiter und meldet sich mit seinem WLAN Passwort an. Nachdem man das Passwort eingegeben hat, verbindet sich Chromecast mit dem WLAN und Mobilgerät und kann hinterher gleich verwendet werden.  Ihr könnt eurem Chromecast auch einen Namen zuweisen, was aber nicht unbedingt nötig ist, doch mit mehreren Geräten im Haus ist es durchaus zu empfehlen weil es so übersichtlich bleibt.

 

Wenn alles fertig und angeschlossen ist, brauchen wir Bluetooth nicht mehr, das wurde nur für das Einrichten benötigt! Jetzt können wir uns über die waipu App unseren Sender suchen und mit einem wisch aufs Display nach oben, schon erscheint der Sender auf dem Fernseher!

Chromecast-33

Chromecast-30

Chromecast-31

 

Fazit

Natürlich ist es schon doof nun wieder mehr zahlen zu müssen, weil DVB-T ja vorher kostenlos war. Dennoch gibt es einige Vorteile wie z.B. Viele Sendungen können aufgenommen werden, mehrere Sender sind zur Auswahl die man über DVB-T nicht empfangen konnte, mit der waipu App können mehrere Mobil Geräte (bis zu 5 Geräte) gleichzeitig verbunden und verschiedene Sender angeschaut werden – ohne für jeden Fernseher, einen Receiver kaufen und monatlich für jeden Fernseher im Haus einen streamingdienst wie DVB-T2 bezahlen zu müssen – So würden wir doppelt zahlen!

Wir sind ganz zufrieden und auch das Einrichten von Chromecast und waipu.tv war einfach.

 

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü